Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

...angefacht

Veröffentlicht am 04.09.2019

Die  Japaner glauben der Körper sei eine Art denkender und fühlender Raumanzug für den Geist, damit er diesseits des anderen Diesseits nicht nur fühlen, sondern auch handeln kann. Alle Sensoren müssen stimmen und funktionieren, oder zumindest so viele davon, dass der Geist einen sich halbwegs echt anfühlenden Bezug zu dieser Welt hier bekommt und handlungsfähig bleibt. Wenn der Geist sich einmal mit dem Körper verbunden hat, dann ist die Verbindung so stark, dass er anfängt zu denken er sei der Körper - das muss er auch, sonst würde er sich verloren fühlen.

Der Körper ist ein sehr fortschrittlicher Raumanzug, er kann sich sogar fortpflanzen, mit großer Freude und mit großer Lust daran. 

Wenn der Geist durch die Augen seines Körpers den Körper sieht, dann denkt er er sei dieser Körper und wenn er sich selbst anfasst, riecht oder hört, dann wird dieser Eindruck noch verstärkt. 

Was tut also der Geist hier, in einem Körper?!X

Das ist ganz unterschiedlich... ...manche sind nur zu Besuch da. Andere suchen nach etwas, wollen Spaß oder Ärger oder bloß Erfahrungen machen?!X Ja, manche sind auch nur deswegen hier, doch alle vergessen weswegen sie da sind sobald sie sich mit ihrem Körper verbunden haben und glauben alles mögliche im Verlauf ihrer Reise. Wir glauben sogar, dass wir sterben nur weil unser Körper den Geist aufgibt. Wenn man das nicht versteht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man den Weg aus diesem Kreislauf nicht wieder herausfindet und eine Reise nach der anderen macht und jedes Mal etwas anderes glaubt und vielleicht sogar fast ganz vergisst, dass nur weil sich alles so echt anfühlt, es trotzdem nur ein Raumanzug ist, ein richtig guter zwar, aber sicher nicht ganz das Nonplusultra, so wie der Geist selbst... ...form- und endlos. Sich daran zu erinnern, dass es sich so verhält ist irgendwie nicht möglich, es aber zu wissen, das geht.

Wenn man das also weiß, kann einiges viel einfacher werden.